Rentierweideland

Das Gränslandet ist eine samische Kulturlandschaft. Es ist Rentierweideland und Arbeitsplatz für rentierzüchtende Samen.

Acht Jahreszeiten

In der samischen Kultur haben die Jahreszeiten und das Klima schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Das samische Rentierzuchtjahr kann ausgehend von den acht Jahreszeiten beschrieben werden, die es in der samischen Sprache gibt.
Weitere Informationen »

Samische Kulturlandschaft

Im Gränslandet leben seit Langem Samen. Das Gränslandet ist eine samische Kulturlandschaft, trotzdem sind die Spuren des samischen Lebens für ein ungeübtes Auge schwer zu erkennen. Weitere Informationen »

Rentierzuchtvereinigungen und Rentierweidedistrikte

Im Gränslandet gibt es sechs Rentiererzuchtvereinigungen.
Weitere Informationen »

Stören Sie die Rentiere nicht!

Das Gränslandet ist Rentierweideland und Arbeitsplatz der Rentierzüchter. Aufgeschreckte Rentiere können in die Flucht gejagt werden und wertvolle Energie einbüßen. Rene sind das ganze Jahr über empfindlich gegen Störungen. Besonders sensibel sind sie aber in den Monaten April, Mai und Juni – der Zeit um das Kalben.

Bedenken Sie im Rentierweideland:

  • Lassen Sie Ihren Hund nie frei laufen lassen!
  • Rentiere haben Vortritt vor Menschen und Schneemobilen.
  • Setzen Sie sich hin, wenn Sie eine wandernde Rentierherde sehen. So verhindern Sie, dass die Tiere erschrecken. Wenn die Rene ruhig weiden, gehen Sie in einem großen Bogen an ihnen vorbei.

Sapmi...

... ist das Siedlungsgebiet der Samen. Es erstreckt sich über die vier Länder Russland, Finnland, Norwegen und Schweden. Hier leben die Samen seit Menschengedenken.

 
Gränslandet » Rentierweideland