Ein schöner Os. Foto: Naturcentrum AB.Ein schöner Os. Foto: Naturcentrum AB.

Ein Hoch auf den Os!

Viele der Wege durch die Gebirgswelt verlaufen auf lang gestreckten Erhebungen. Bei einer Wanderung eignen sie sich für Pausen: Sie bieten einen trockenen Sitzplatz und eine schöne Aussicht auf die Umgebung.

Im Gebirge gibt es unterschiedliche Formen, die als längliche Rücken ausgebildet sind. Ein Os besteht aus gut geschichteten Lagen aus Sand und abgerollten Kiesen. Oser entstanden in Tunneln unter dem Inlandeis, durch die in mächtigen Gletscherflüssen Schmelzwasser strömte. Das Wasser führte große Mengen an Gestein mit sich, das zerkleinert und geschliffen wurde. Wo ein solcher Gletscherfluss ins Meer oder in einen großen Gletschersee mündete, beruhigte sich der Strom; Sand und Schotter sanken auf den Grund und wurden abgelagert. Oser liegen meistens in der einstigen Bewegungsrichtung des Eises.

Ein schöner Os erstreckt sich von der Nordseite des Rogen entlang des Flusses Reva zum See Revsjøen und nach Stormyråsen.

 
Gränslandet » Spuren der Eiszeit » Ein Hoch auf den Os