Schild beim See Käringsjön. Foto: Naturcentrum AB.Schild beim See Käringsjön. Foto: Naturcentrum AB.

Hier beginnen die größten

Wasserläufe Skandinaviens

Die kleinen Seen um den Rogen speisen den Fluss Göta älv, den von der Quelle bis zum Meer längsten Wasserlauf Schwedens und Skandinaviens. Im Rogen sammelt sich das Wasser unzähliger Seelein, um dann über die Flüsse Røa und Grøtåa zum Femunden weiterzufließen. Vom Femunden strömt der Wasserlauf Femundselva nach Süden zu den Flüssen Trysilelva und Klarälven. Von dort erreicht das Wasser schließlich den Göta älv.

Aber der Femunden wird über einen so genannten Holzriesen auch nach Norden entwässert. Über den Fluss Feragselva gelangt das Wasser schließlich den Fluss Glomma, der Norwegens und Skandinaviens wasserreichstes Fließgewässer ist.

Buchtipp

Burma, E. 1987: Dalälven från havet till källorna.

Der See Myskelsjön speist den Fluss Mysklan, der in den Tännån mündet und zum Ljusnan weiterfließt.
Der See Hävlingen und der Fluss Storån speisen den Fluss Dalälven.
 
Gränslandet » Wasser schenkt Leben » Hier beginnen die größten Wasserläufe Skandinaviens