Stromschnelle im Fluss Røa. Foto: Naturcentrum AB.Stromschnelle im Fluss Røa. Foto: Naturcentrum AB.

Sauerstoffreiche Ströme

Flüsse und Stromschnellen bilden den „Blutkreislauf“ des Wassersystems. In den spritzenden und schäumenden Wirbeln nimmt das Fließgewässer Sauerstoff auf, das später in die Seen gelangt. Die Wasserläufe transportieren auch Insekten, Pflanzenstücke und andere Bestandteile, von denen sich die Fische ernähren. Zur Futtersuche sammeln sich die Fische unter anderem an Flussmündungen.

Fließende Gewässer sind auch von Bedeutung als Laichgebiete, wo Äsche und Forelle ihre Eier ablegen können. Zwischen den Kieselsteinen und Sandkörnern des Bodens liegt der Laich geschützt, kann aber trotzdem von sauerstoffreichem Wasser umspült werden, auf das die Eier und die Brut für ihre Entwicklung angewiesen sind.

 
Gränslandet » Wasser schenkt Leben » Sauerstoffreiche Ströme